Treffpunkt Freiburg

Auf dem dritten Regiotreffen tauschen sich GemeinschaftsgärtnerInnen aus über die Erfahrungen rund ums Gärtnern: Anbauformen, Sortenwahl, Gruppendynamik und was sonst noch die Gartenprojekte bewegt.

Auch wer überlegt, sich in einem Gartenprojekt zu engagieren oder gar selbst eines zu starten, ist willkommen und erhält einen Überblick über Engagementmöglichkeiten und Tipps zum Projektstart.

Ganz praktisch hilft die Saatgut- und Setzlingstauschbörse, die der Klimagarten Weingarten im Rahmen des Regiotreffens anbietet. Wer mag, bringt gerne überschüssige Samen und Setzlinge mit (bitte bei der Anmeldung beachten).

Zu diesem Austausch sind auch die in den Kommunen für die Gartenprojekte zuständige MitarbeiterInnen eingeladen: Wie können Kommunen Gemeinschaftsgärten mit überschaubarem Aufwand unterstützen? Welche Rahmenbedingungen müssen beachtet werden?

Das Regiotreffen richtet sich vorrangig an Gartenprojekte und kommunale Zuständige von Lörrach bis Offenburg, aber auch Gäste aus Basel und Mulhouse sind willkommen.

Vorläufiges Programm

14.00 Ankommen: Kaffee & Kuchen, Klönen & Infostände, Saatgut- und Setzlingstauschbörse

14.30 Begrüßung und Vorstellungsrunde: Monika Borodko-Schmidt (Stadt Freiburg), Franz-Albert Heimer (Treffpunkt Freiburg)

14.45 Gärtnern im Zeichen des Klimawandels. Wie wir "Guten Boden" im Garten selbst herstellen können und dabei wassersparend, nährstoffreich und klimafreundlich anbauen! Vortrag und Diskussion. Angie Schmidt (WandelGarten Vauban) und Ronny Müller (Permakultur Dreisamtal e.V.)

15.15 Pause

15.30 Was brauchen die Garten-Aktiven? Anknüpfen an das Ergebnis des letzten Regiotreffens, Erläuterung & Ergänzungen

16.00 Was wird bereits an Unterstützung geboten? (Kurzvorstellung Unterstützer)

16.30 Wer könnte die noch offenen Bedarfe decken?

Unter Beteiligung von u.a.

18.00 Ende

 

Es laden ein:

Treffpunkt Freiburg

Mit Unterstützung durch:

RENN Süd

 

BW EU GS

Diese Veröffentlichung wurde gefördert durch den Naturpark Südschwarzwald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Naturparks

ZG BBZ

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung.

Sie möchten Sponsor werden?
Nehmen Sie mit uns auf.