Eberwein, Eva

Foto: Presse

  • Hermann-Hesse-Weg 2
  • 78343 Gaienhofen
  • Konstanz

  • 07735 440653
  • 07735 919352
  • Enable JavaScript to view protected content.
  • Foto: Eva Eberwein
    Foto: Eva Eberwein

Diplom-Biologin; Eigentümerin des Hermann-Hesse-Hauses  und Garten in Gaienhofen

Mein Garten

Hermann Hesse legte auf dem Wiesengrund rund um seine Landhaus-Villa einen großen Selbstversorger-Garten an: Es ist der erste und einzige Garten, den Hermann Hesse von Grund auf selbst konzipierte und eigenhändig anlegte: Später veränderte er lediglich die schon bestehenden Gärten seiner Wohnsitze in Bern oder Montagnola. Diese Einzigartigkeit seines Gartens begründete nach jahrzehntelangem Verfall die Rekonstruktion und Interpretation durch die jetzigen Eigentümer. Unter fachkundiger Führung wird nicht nur der nach Hesses eigenem Gartenplan wieder angelegte Nordgarten gezeigt und mit Hintergrundinformationen erläutert, sondern auch der üppige Südgarten, der ebenfalls auf  historischen Grundlagen basiert: Hier wachsen als kleine Sortenarche in traditionellen Beeten die alten Blumen- und Nutzpflanzensorten, die schon in Hesses Garten zu finden waren.

Mein Angebot

Wildkräutererkundungen „(...) Wir kochen Dir dann wieder so schöne Sauerampferpuddings (...)“; Mia  an Hermann Hesse, 1907

Wildkräuterkochtag: En Guete!“ Feines Kochen mit Wildkräutern in Hesses Küche

Bauerngartenwissen: „S’Ländle“ -  Der Bauerngarten auf der Höri: Einst und jetzt

Die Selbstversorger-Gärten haben in den ländlichen Räumen eine lange Tradition, so auch auf der Halbinsel Höri. Es gibt noch einige Inseln dieser typischen bäuerlichen Gärten, die ihren besonderen Charme durch eine bunte Vielfalt von Blumen, Gemüsen, Obstbäumen und Fruchtsträuchern ausstrahlen. Sie sind aber nicht nur schön, sondern auch nützlich. Trotz ihrer zeitlosen Schönheit und ihrem hohen Nutzwert ist die Bauerngartenkultur heutzutage stark gefährdet. Wir wollen uns stark machen für diese Tradition: Auf einer Exkursion durch eine noch bestehende bäuerliche Gartenlandschaft unterhalb der Kirche von Horn lernen Sie die Charakteristik der hiesigen Bauerngärten kennen, die schon Hermann Hesse für die Anlage seines eigenen Gartens inspiriert hat. Erfahren Sie die uralten Hintergründe der Anlage des bäuerlichen Gartens, seine Funktion und sein Wandel im Laufe der Jahrzehnte und lassen Sie sich anregen, Ideen davon auch im eigenen Garten umzusetzen. Literaturliste und Samenproben inklusive.

BW EU GS

Diese Veröffentlichung wurde gefördert durch den Naturpark Südschwarzwald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Naturparks

ZG BBZ

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung.

Sie möchten Sponsor werden?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.