Rehm-Hug Petra

Kräuterpädagogin

  • Steinmühleweg 9
  • 79289 Horben
  • Freiburg

Als Tochter einer Floristin und eines Gärtners wurde ich schon in meiner Kindheit mit Blumen und Bäumen vertraut gemacht. Damals interessierte es mich nicht wirklich.

Jahrzehnte später bin ich zu meinem Mann in den Südschwarzwald gezogen. Hier gibt es schöne Landschaften, Natur pur und jeden Tag etwas anderes zu entdecken. Neugierig fing ich an, mit den Naturmaterialien zu experimentieren: Himbeer-Pfefferminz-Marmelade, Walnusslikör und Löwenzahnblüten-Sirup. Ein wirklich spannendes Gebiet!

Gerne blicke ich hinter die Kulissen und Grundlagen sind für mich sehr wichtig, deshalb habe ich mich weitergebildet. Von April bis November 2008 absolvierte  ich eine Heilpflanzenausbildung, jetzt kenne ich die Wirkung meiner Zutaten. Außerdem gebe ich allen Interessierten mein Wissen und meine Erfahrungen bei Führungen in der Natur gerne weiter. Man lernt bekanntlich nie aus. Im Jahr 2013 qualifizierte ich mich bei der Gundermann-Naturerlebnisschule zur Kräuterpädagogin.

Außerdem arbeite ich als Botschafterin für regionale Agrarprodukte, z. B. für die Schwarzwaldmilch, Feinkost Schönau oder Unsere Heimat. Bei Verkostungsaktionen finden Sie mich in Supermärkten oder auf Messen.

Mein Hof

Mit meinem Mann und den Schwiegereltern lebe und arbeite ich auf einem Nebenerwerbs-Bauernhof. Wir haben Milchkühe, Schweine, Ziegen, Hunde und Katzen. Sehr gerne vermiete ich unsere zwei Ferienwohnungen („Spitzwegerich“ und „Frauenmantel“) und das Gästezimmer „Gänseblümchen“.

Mein Garten

Mit meiner Schwiegermutter teile ich mir den Bauerngarten. In meinem Kräuterbeet wachsen Zucchini und Gurken. Auch violette Stangenbohnen und ewiger Kohl sind im Nutzgarten zu finden. Unsere Stützmauern rund um den Hof werden als Kräutergarten genutzt. Überhaupt gibt es viele Ecken, in denen Kräuter gehegt, gepflegt und  auch geduldet werden.

Mein Angebot

Kulinarische Kräuterführungen

Meine kulinarischen Kräuterführungen mache ich mit Feriengästen und mit allen Interessenten, die sich bei mir melden. Bei den Landfrauen gebe ich  Kurse,  beliebt  ist auch die Wiesenführung „Was fressen meine Pferde", nicht nur bei Pferdebesitzern. Statt Tupperparty bestimmen wir Unkräuter im eigenen Garten. Auf verschiedenen Märkten verkaufe ich meine Spezialitäten „wild und regional“ und bewerbe dort meine Kräuterkurse.

Wild und Regional

Wildkräuter, Blüten, Knospen und Wurzeln werden zu Fruchtaufstrich, Likör, Salz, Senf, Zucker verarbeitet und eingelegt. Regionale und alte Obstsorten (z.B.: Mispeln) veredle ich ebenfalls. Bei mir kommen Erdbeer-Holunderblüten-Fruchtaufstrich, Kirschpflaumen-Likör oder Wildkräutersenf ins Glas und in die Flasche.

Da wird ihr Mund Augen machen!

 

BW EU GS

Diese Veröffentlichung wurde gefördert durch den Naturpark Südschwarzwald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Naturparks

ZG BBZ

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung.

Sie möchten Sponsor werden?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.