• Unterricht im Freien - Bild: Freiburger Heilpflanzenschule
    Unterricht im Freien - Bild: Freiburger Heilpflanzenschule
  • Bild: Freiburger Heilpflanzenschule
    Bild: Freiburger Heilpflanzenschule
  • Unterricht im Lehrsaal - Bild: Freiburger Heilpflanzenschule
    Unterricht im Lehrsaal - Bild: Freiburger Heilpflanzenschule
  • Exkursion - Bild: Freiburger Heilpflanzenschule
    Exkursion - Bild: Freiburger Heilpflanzenschule

Die Heilpflanzen – wer einmal anfängt, sich mit ihnen zu beschäftigen, den lassen sie meist ein Leben lang nicht mehr los!
Aus der Begegnung mit der Pflanzenwelt entstehen häufig neue Lebensperspektiven, beruflich wie persönlich. Unsere berufsbegleitende Grundausbildung schafft dafür ein ganzheitliches, solides Fundament. Mit umfassender Erfahrung in Theorie und Praxis unterrichten unsere Dozentinnen und Dozenten seit vielen Jahren heilpflanzenbegeisterte Teilnehmer.

Zielgruppen
Die Grundausbildung umfaßt 25 Unterrichtstage, verteilt über den Jahreskreis. Sie befähigt Angehörige der Heilberufe, ihr Arbeitsfeld phytotherapeutisch zu erweitern und weiterzuentwickeln. Im Erziehungswesen, in der Gesundheitsberatung oder im Gartenbau tätige Menschen erwerben die Fähigkeit, ihr Heilpflanzenwissen fachkompetent weiterzugeben bzw. umzusetzen. Ebenso ist unsere Grundausbildung mit ihren wertvollen Anregungen geeignet, sich neue Betätigungsfelder rund um Heilpflanzen zu erschließen. Und selbstverständlich können und sollen die erworbenen Kenntnisse über die Verwendung und Verarbeitung von Heilpflanzen auch im persönlichen
Bereich genutzt werden!

Lerninhalte
Was macht eine Pflanze zur Heilpflanze? Wie regt sie Heilungsprozesse an und unterstützt diese? Gegliedert nach den medizinischen Einsatzgebieten lernen wir zunächst die wichtigsten Inhaltsstoffe kennen. Weiterhin erfahren wir, wie die Heilpflanzen mit ihren unterschiedlichen Wirkprofilen am besten eingesetzt werden. Die theoretischen Lerninhalte werden in den Praxiseinheiten umgesetzt – beispielsweise bereiten wir Tees, Salben, Heilweine oder Tinkturen für den Eigenbedarf und vertiefen so unsere Kenntnisse weiter. Anhand von Fallbeispielen lernen wir, wie Heilpflanzen nach klinischen Indikationen einzusetzen sind.

Zu den meisten Ausbildungstagen gehört eine Exkursion in den schuleigenen Heilpflanzengarten bzw. in den benachbarten, wunderschönen Achillea-Garten. Hier begegnen wir den im Unterricht besprochenen Heilpflanzen in der Natur, wir erfassen sie mit all unseren Sinnen in ihrer Gesamtheit, nähern uns ihrem Wesen und bekommen einen Eindruck davon, wie Heilpflanzen ganzheitlich wirken. Da unsere Grundausbildungen über ein Jahr konzipiert sind, nehmen wir an dem zyklischen Geschehen des Pflanzenlebens durch die Jahreszeiten hindurch teil, erfahren ihr Werden und Vergehen, den immerwährenden Kreislauf!
 

Weitere Themen aus der Vielfalt der Heilpflanzenwelt sind:
• Frauennaturheilkunde
• Aromatherapie – Grundlagen zum praxisorientierten Einsatz von ätherischen Ölen
• Wickel und Auflagen als wohltuende Unterstützung der Selbstheilungskräfte
• Botanik – Heilpflanzen und ihre Familien erkennen und bestimmen lernen
• Heilpflanzenanbau – Standortwahl, Aussaat, Vermehrung, Düngung, Schädlinge und Pilzerkrankungen
• Erntewissen – Heilpflanzen richtig ernten und schonend trocknen
• Wildkräuter in der Küche – Genuß und Prävention zugleich

Zu Beginn der Ausbildung erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer
ihren persönlichen Ordner mit wichtigen Informationen. Auch die Unterlagen
zu den einzelnen Ausbildungstagen und die Pflanzenbeschreibungen werden
darin aufbewahrt und können so immer wieder nachgeschlagen werden.

A 61 Phytotherapie-Ausbildung in 7 Blöcken
Termine:

Mo – Do 12. – 15. September 2016
Mo – Mi 7. – 9. November 2016
Mo – Mi 23. – 25. Januar 2017
Mo – Do 6. – 9. März 2017
Mo – Do 8. – 11. Mai 2017
Mo – Do 10. – 13. Juli 2017
Mo – Mi 18. – 20. September 2017

Weitere Infos unter: www.heilpflanzenschule.de oder rufen Sie uns an unter 0761-556 559 05. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Downloads

Kursprogramm 2016 der Freiburger Heilpflanzenschule

BW EU GS

Diese Veröffentlichung wurde gefördert durch den Naturpark Südschwarzwald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Naturparks

ZG BBZ

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung.

Sie möchten Sponsor werden?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.